3 einfache Übungen für mehr Selbstmotivation

Motivation ist der Schlüssel.

Ohne Motivation, kommst du nicht ins handeln.

Selbst wenn wir unseren Körper bewegen, ist vorher ein Gedanke dazu da. Das kann man sogar messen, bzw. hat man in einem Experiment nachgewiesen. Die Verzögerung zwischen einer Aktivität in bestimmten Bereichen im Gehirn bis zu der tatsächlichen Bewegung des Körpers beträgt mehrere hundert Millisekunden.

Es gibt verschiedene Arten von Motivation. Die wichtigste ist die intrinsische Motivation, die aus uns selbst heraus kommt, ohne Anreiz von aussen. Sie kann man auch Selbstmotivation nennen.

Auch Leistungssportler brauchen Selbstmotivation, daher durfte ich jetzt auch einen Artikel für den Sportmentalblog von Johannes Poscharnig schreiben.

Darin habe ich dir 3 kurze Übungen für mehr Selbstmotivation zusammengestellt und die Hintergründe von Selbstmotivation erläutert.

Liess jetzt den ganzen Artikel im sportmentalblog.com 

Und wenn du mehr an meiner Balanced Mind Methode zum Bogenschiessen, also Bogenschiessen zur Selbsterfahrung ohne Wettkampf-Ehrgeiz, interessiert bist, dann liess den Artikel erst recht.

Gerade Selbsterfahrung bedeutet ja, dass man keinerlei extrinsische Motivation hat. Es gibt nichts zu gewinnen im Aussen, auf das man hintrainieren könnte. Es gibt aber sehr viel im Innen zu entdecken und um da hin zu kommen, sich selbst immer besser kennenzulernen, sich selbst immer mehr zu verstehen und sich selbst zu lieben lernen braucht Selbstmotivation.

Ich begleite dich als Coach auf deinem Weg, gebe dir dabei verschiedene hoch wirksame Methoden an die Hand, aber handeln musst du selbst. Und um ins handeln zu kommen, braucht es Motivation. Mit diesen 3 Übungen für mehr Selbstmotivation kannst du jetzt sofort und kostenlos beginnen.

Also, liess den Artikel und schreib mir hier in den Kommentar, welche der 3 Tipps du umsetzen wirst.

Viel Spaß dabei! 🙂

2 Gedanken zu „3 einfache Übungen für mehr Selbstmotivation

  • 26.07.2016 um 12:26
    Permalink

    Ja, Jean, Spitze wieder mal und Anleitung für mich weiter dranzubleiben.
    Danke
    Frank

    Antwort
  • 2.08.2016 um 19:59
    Permalink

    Lieber Jean,

    danke nochmals für deinen Gastartikel. Cool wie du ihn aufgebaut hast.

    LG
    Johannes von Sportmentalblog.com

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.