Warum man als Bogenschütze das Waffengesetz kennen sollte

Warum man als Bogenschütze das Waffengesetz kennen sollte

Pfeil und Bogen ist in Deutschland keine Waffe im Sinne des Waffengesetz.

Das muss man wissen, wenn man sich für den Bogensport interessiert.

Doch als Bogenschützen wissen wir auch, dass unser Sportgerät in der Geschichte der Menschheit mal eine Waffe war und wir daher eine besondere Verantwortung haben, wenn wir ihn benutzen.

In Deutschland haben wir einige Freiheiten mit Pfeil und Bogen. Diese haben wir auf Grund verschiedener Gesetze. Hier ist geregelt, was wir dürfen und was nicht.

In diesem ersten Artikel einer Serie zum Thema “Recht und Bogenschiessen“, geht es heute um den Bogen und das Waffengesetz mit den entsprechenden Regelungen und Auswirkung auf den Bogensport.

Auch wenn man Bogenschiessen ausschließlich in einem Verein oder zur Entspannung betreiben möchte, ist es hilfreich die wesentlichen Gesetze und Paragraphen zu kennen. Dann kann man im Zweifelsfall das eigene Handeln besser einschätzen und in Diskussionen fundierte Argumente vorbringen.

Weiterlesen

Macht Bogenschiessen glücklich?

Macht Bogenschiessen glücklich?

Wer zu den olympischen Spielen fährt ist ein Sportler. Und als Sportler möchte man doch gewinnen, oder?

Aber ist das olympische Prinzip nicht “dabei sein ist alles“?

In Bhutan, einem kleinen Land in den Bergen zwischen Indien und China, ist Bogenschiessen seit 1971 der offizielle Nationalsport. Und in Bhutan ist kein Fest vollständig ohne einen Bogensport-Wettbewerb. Bogenschiessen ist in Bhutan mehr als ein Sport, es ist ein lebendes Beispiel und eine dynamische Manifestation der einzigartigen Traditionen und Kultur der Menschen in Bhutan, es ist eine Feier der Lebensweise in Bhutan [1].

Dieses Land war inzwischen schon achtmal bei olympischen Sommerspielen mit Bogenschützen vertreten.

Bisher gewonnene Medaillen: 0, Null, nada, nichts.

Ein Land in dem Bogenschiessen seit über 40 Jahren der Nationalsport ist und bisher noch kein Bogenschütze eine olympische Medaille gewonnen hat?

Man sollte meinen, dass die meisten Bogenschützen in Bhutan nicht besonders glücklich sind.

Weiterlesen

Mit einer konstanten Kopfhaltung zu konstanteren Treffern beim Bogenschiessen

Mit einer konstanten Kopfhaltung zu konstanteren Treffern beim Bogenschiessen

Warum kostet ein gutes Zielfernrohr für ein Gewehr meist mehr als 1200,- €?

Was heisst überhaupt gut und was hat das mit Bogenschiessen zu tun?

Unterhält man sich mit Gewehrschützen die schon mal ein billiges Zielfernrohr verwendet haben, schimpfen die meisten, dass die Optik durch die Erschütterung nach jedem Schuss verstellt ist. So kann man natürlich nicht kontinuierlich die selbe Stelle treffen.

Bei Bogenschiessen ist unser Kopf unser Visier. Und der ist erstmal ganz schön beweglich.

Heute zeige ich dir, wie du mit dieser Beweglichkeit umgehen kannst, um eine konstantere Kopfhaltung beim Bogenschiessen zu erreichen und so besser zielen und treffen zu können.
Weiterlesen

Reichweite von Pfeil und Bogen: so kommst du ganz einfach ein Stück weiter

Reichweite von Pfeil und Bogen: so kommst du ganz einfach ein Stück weiter

Wie weit schiesst dein Bogen?

Wie weit kann man überhaupt mit einem Bogen schiessen?

Das sind Fragen, die ich häufige gestellt bekommen habe.

Reichweite eines Bogens und der Einsatzzweck

Beim meditativen Bogenschiessen stehen die Scheibe als reiner Pfeilfang sehr nah. Reichweite spielt also keine Rolle.

Beim 3d oder traditionellen Bogenschiessen steht ein Ziel max. 56m weit entfernt. Eine hohe Reichweite durch einen starken Bogen erleichtert also das zielen.

Die Distanz, bei der man den eigenen Referenzpunkt noch genau auf das Ziel halten kann um zu treffen, nennt man Nullpunkt.

Nullpunkt und Reichweite
Ist ein Ziel weiter entfernt als der Nullpunkt, muss man darüber halten. Das heisst, der Pfeil wird in einem positiven Winkel nach oben abgeschossen.

Die maximale Reichweite erreicht man bei einem Abschusswinkel von 45°.

Weiterlesen

Bogenblog Basics: Bogenlänge, Sehnenlänge und wie misst man das?

Bogenblog Basics: Bogenlänge, Sehnenlänge und wie misst man das?

Papa macht mit seinen Kindern einen Bogenkurs. Er hat als Kind geschossen, aber dann nicht mehr.
Nach dem Kurs hat Papa so ein eigenartiges Strahlen in den Augen.

Oft kam Papa dann in den nächsten Tagen in mein Geschäft, legte mir einen Bogen auf den Tresen und sagte:
Habe ich vom Dachboden geholt, mit dem habe ich als Kind immer geschossen“.

Das hat mir Spaß gemacht. Da waren echte Klassiker und Sahnestückchen dabei. Denn meine Aufgabe war es dann, die Bogen zu prüfen, wieder Flott zu machen und ihnen eine neue Sehne zu verpassen.

Den Bowroom habe ich geschlossen, doch damit du selbst so einen Dachboden-Fund wieder flott machen kannst, habe ich dir in der heutigen Folge des Bogenblog Basics zusammen gestellt, wie man die Bogenlänge und die Sehnenlänge misst.

Weiterlesen