Das neue Bogenblog-Konzept: Ich bin wieder da!

Wow, was für eine Reise!

Als ich 2006 mit dem Bogenblog angefangen habe, wollte ich einfach meine Learnings und meine Erfahrungen beim traditionellen Bogenschiessen festhalten. Damals war das ganze Thema ganz neu für mich und es gab kaum Informationen dazu im Internet.

Das war eine gute Zeit, voller Spannung und neuer Erfahrungen.

Doch irgendwann war irgendwie die Luft raus. Ich wusste nicht mehr recht, was ich im Bogenblog schreiben sollte. Für wenn und warum. Statt dessen habe ich eines der größten Foren in Deutschland zu dem Thema mit begründet und dort meine Energie eingebracht.

Spätestens als ich mich 2011 mit dem Bogensport als Kursleiter und Händler selbstständig gemacht habe, hatte ich das Gefühl, im Bogenblog nicht mehr über meine individuellen Erfahrungen berichten zu können, erst Recht nach einigen Erfahrungen, in den Foren.

Da habe ich mein Baby ziemlich einschlafen lassen.

2014 wollte ich das Bogenblog schon einmal wieder beleben, in dem ich es mit Facebook verknüpfe und dort die Sachen republiziere, die mir so über den Weg laufen. Aber weiterhin nichts persönliches, nur ein paar Bilder und so.

Aber das war nichts, da steckte einfach nicht genug Herzblut drin.

Doch vor kurzem ist es passiert! Ein Geistesblitz, ein „Aha“, eine Eingebung!

In meinem Bogen-Fachgeschäft und in meinen Kursen begegne ich oft ähnlichen Fragen zu den Grundlagen des Bogenschiessens. Und nach genau solchen Informationen habe ich damals doch auch im Netz gesucht, und eigentlich das Bogenblog auch dazu gegründet um diese Informationen zu sammeln. Diese Fragen werde ich nun hier in Zukunft aufgreifen und beantworten, denn inzwischen habe ich sehr viel Erfahrung, die ich gerne weitergebe.

Dazu nutze ich auch Video, also abonniere am besten auch gleich meinen Youtube-Kanal.

Zum anderen habe ich ein Tool programmiert und gerade stark verbessert, dass mir in der täglichen Arbeit hilft, die richtigen Pfeile für meine Kunden zu finden: das archers‘ multitool. Wie man es benutzt, was es kann und wie ich es einsetze, werde ich hier auch vorstellen.

Ausserdem möchte ich natürlich auch meine persönliche Sicht zu Entwicklungen und Ereignissen in der Bogensport-Szene posten.

Ich würde mich sehr freuen, wenn dich diese Themen interessieren und du nun öfter hier vorbei schaust.

Lass mir deine beste Email-Adresse da, damit ich dich über neue Artikel kurz informieren kann:

kostenlose Email Updates
Die neuesten Beiträge im Bogenblog, sofort in deiner Mailbox.
Deine Daten sind sicher. Ich mag auch keinen SPAM.

 

Wir sehen uns
J-C