Bogenschießen für die ganze Familie – auch die innere Familie

Bogenschießen für die ganze Familie – auch die innere Familie

Bogenschießen ist ein Beschäftigung für die ganze Familie. Vater, Mutter, Kind, alle können dabei Spaß haben.

Doch gibt es eben neben unserer Familie im echten Leben, auch eine innere Familie. Die männlichen, weiblichen und kindlichen Aspekte in uns selbst.

Was das mit Bogenschießen zu tun hat und wie du Pfeil und Bogen für den besseren Kontakt mit deiner inneren Familie nutzen kannst, möchte ich dir heute beschreiben.

Mehr lesen

Messe „Jagen und Fischen“ in Augsburg: meine Eindrücke

Messe „Jagen und Fischen“ in Augsburg: meine Eindrücke

Am letzten Wochenende war ich auf der Messe „Jagen und Fischen“ in Augsburg, da ich dort am Samstag und Sonntag jeweils einen Vortrag zum Thema „Bogenschießen für hochsensible Menschen“ halten durfte.

Ich habe zwischendurch ein wenig gefilmt und dir einen kurzen Trailer mit ein paar Eindrücken zusammengestellt:

Mehr lesen

Der Hawthorne Effekt oder warum wir neue Bögen lieben

Der Hawthorne Effekt oder warum wir neue Bögen lieben

Wie viele Bögen hast du?

Komm, sei ehrlich!

Zwei? Drei? Noch mehr?

Bogenschützen lieben es einfach, sich einen neuen Bogen zu kaufen. Der neue ist immer ein wenig besser als der vorherige. Es läuft einfach besser und die Pfeile fliegen mit dem neuen wie an einer Schnur gezogen ins Ziel. Ich weiß… 😉

Die Vermutung liegt also nahe, dass ab Werk eine Schicht „Magie“ oder sowas aufgetragen wird. Doch nach ein paar Wochen oder Monaten ist sie leider schon abgegriffen, und du triffst mit dem neuen auch nicht viel besser als mit dem alten.

Das ist der Hawthorne Effekt!

Mehr lesen

Männlichkeit leben mit Bogenschießen: 5 gute Gründe

Männlichkeit leben mit Bogenschießen: 5 gute Gründe

Die eigene Männlichkeit leben und doch hochsensibel sein, geht das?

Gerade als hochsensibler Mann befinde ich mich oft zwischen zwei Welten: meinem Rollenverständnis als Mann und meinen intensiven Empfindungen von Gefühlen aller Art.

Das Rollenverständnis, also die Antworten des inneren Kritikers auf die Fragen „wann ist ein Mann ein Mann?“ und „macht man das als Mann?„, bekommen wir zum größten Teil durch unser soziales Umfeld im Laufe unserer Kindheit und Pubertät. Viele Jungs haben als Kinder mal mit den Puppen der Mädchen spielen wollen und dann zu hören bekommen: „ein Junge spielt nicht mit Puppen„. Diese Meinungen übernehmen wir oft unbewusst in unser Erwachsenen sein. Sie sind uns dann ein Leitbild, wann wir uns männlich fühlen und wann nicht.

Auf der anderen Seite empfinden viele hochsensible Männer viele Emotionen sehr ausgeprägt. Auch Gefühle wie zum Beispiel Trauer, Angst, Mitgefühl, Liebe und Unsicherheit, die wir als eher weiblichen Anteil empfinden.

Wie kann man also als hochsensibler Mann seine Männlichkeit leben?

Ich zeige dir heute 5 Gründe, wie du mit Bogenschießen, deine Männlichkeit leben kannst, dich als als Mann fühlen und doch deiner Feinfühligkeit als hochsensibler Mensch einen angemessenen Platz gibst.

Ach ja, natürlich freue ich mich auch, wenn du eine Frau bist und diesen Artikel liest, denn wir haben ja nicht nur unser biologisches Geschlecht, sondern auch die innere Familie, also inneren Mann und innere Frau. 😉

Mehr lesen